Maske mit Test
GettyImages

Arbeitgeber dürfen Testnachweise ausstellen

Seit 21. April müssen Betrieben ihren Mitarbeitern Corona-Tests zur Verfügung stellen. Wer seinen Mitarbeitern einen Corona-Schnelltest /-Selbsttest anbietet, darf nun jedem getesteten Mitarbeiter eine schriftliche Testbescheinigung aushändigen. 

Dies bietet dem Unternehmer zum einen die Möglichkeit, seinen Kunden zu versichern, dass seine Mitarbeiter negativ getestet sind. Zum anderen dürfen Mitarbeiter sie als Dokument für Dienstleistungen und Termine nutzen, die gemäß Corona-Schutzverordnung einen negativen Testnachweis erfordern.



Einmalige Online-Schulung als Voraussetzung

Voraussetzung für die Ausstellung entsprechender betrieblicher Testbescheinigungen ist, mindestens eine Person des Betriebes für eine derartige Testaufsicht fachlich zu qualifizieren. Eine hierfür erforderliche Unterweisung bietet die Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis zu folgenden Terminen per Videokonferenz an:

 

28.04.2021 – 15:30 Uhr            bereits ausgebucht!

29.04.2021 – 15:30 Uhr            bereits ausgebucht!

05.05.2021 – 15:30 Uhr            

06.05.2021 – 15:30 Uhr

07.05.2021 – 15:00 Uhr

08.05.2021 – 10:30 Uhr

 

Die Schulung erfolgt durch Herrn Dr. med. Thomas Keienburg (Internist/Hausarzt/Sportmediziner). Die Veranstaltung wird - je nach Diskussionsbedarf - ca. zwei Stunden dauern.

Die Kosten für das Seminar belaufen sich auf 28,00 € zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer pro Person.

Rechnungssteller ist die Service fürs Handwerk GmbH aus Iserlohn. Alle Teilnehmer erhalten im Anschluss der Unterweisung ein personalisiertes Zertifikat.



Die Kapazität der Veranstaltungen ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Für die Anmeldung nutzen Sie bitte diesen Link:  Zertifizierung Testnachweise

Kontakt für Rückfragen:  02371 9581-0