Max-Spohr-Preis-2022
Völklinger Kreis

Max-Spohr-Preis: Vielfalt macht Gewinner

Die Bewerbungsphase für den Max-Spohr-Preis des Völklinger Kreis e.V. hat begonnen. Bis zum 6. März 2022 können sich Unternehmen und Organisationen des privaten und öffentlichen Sektors bewerben. Verliehen wird der Preis an Arbeitgeber, die sich auf vorbildliche Weise für Vielfalt und Diversity Management einsetzen.

 

Preisträger in vier Disziplinen

Seit 2001 wird der etablierte Diversity-Preis vergeben – zunächst an Unternehmen, seit 2012 auch an Behörden und Verwaltungen. Seit diesem Jahr steht eine weitere Erneuerung an: Erstmals wird der Preis auch an kleine und mittlere Unternehmen verliehen.



Eine Bewerbung ist demnach in folgenden Disziplinen möglich:

  • Wirtschaft
  • Öffentlicher Sektor
  • Kleine und mittlere Unternehmen
  • Der Preis der Jury (der initiativ und ohne Bewerbungsmöglichkeit vergeben wird)


Mit der Erweiterung des Bewerberkreises setzt der preisstiftende Berufsverband ein klares Statement: Kleine und mittlere Unternehmen machen einen beachtlichen Teil der Wirtschaftsleistung in Deutschland aus. Hat sich der Völklinger Kreis zum Ziel gesetzt, für ganzheitliches Diversity-Management zu werben, kann auf diesem Weg ein noch breiteres Publikum angesprochen werden.

 

Bewerbungsfrist: Läuft!

Bis zum 6. März 2022 sind Bewerbungen für die drei erstgenannten Kategorien möglich. Die Unterlagen können unter Angabe der Kategorie per  E-Mail oder telefonisch (030/3010-3880) angefordert werden. Im Anschluss bewertet eine hochkarätig besetzte Jury aus Diversity-Experten die eingereichten Unterlagen.

Informationen zu den bisherigen Gewinnern, über Max Spohr und die Auszeichnung finden sich  hier. Bei Fragen zur Bewerbung stehen die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des Völklinger Kreis e.V. gerne per  E-Mail oder telefonisch (030/3010-3880) zur Verfügung.