kovedi
HwK Südwestfalen

Konnektivität für Ausbildungsberufe

Das Projekt

ko.ve.di strebt die Implementierung des Megatrends "Konnektivität" in der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜBL) an.

Die Umsetzung erfolgt exemplarisch in den Ausbildungsberufen Anlagenmechaniker/-in für SHK-Technik, Informationselektroniker/-in, Kfz-Mechatroniker/-in und Tischler/-in.



Das Ziel

ko.ve.di vermittelt Auszubildenden in der ÜBL ein umfassendes Verständnis für die Vernetzung digitaler Prozesse.

Für Betriebe bedeutet die Vermittlung dieser digitalen Kompetenz ein Plus an Know-how für die eigene Praxis.



Die Umsetzung

Über definierte Meilensteine nähert sich ko.ve.di bis April 2023 seinem Ziel:



Aktuelle Anforderungen werden in ausgewählten Gewerken herausgestellt, auf Zukunftsfähigkeit überprüft und mit den aktuellen überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen abgeglichen. 
 3. Quartal 2021
Die Ergebnisse des Abgleichs sind Grundlage für Anpassungen der Unterweisungspläne (Curricula).
 1. Quartal 2022
Die konzeptionelle und methodisch/didaktische Entwicklung wird begleitet von einem hardwarebasierten „Digitalen Vernetzungsmodell“.
 4. Quartal 2022
Um die entwickelten Lösungen nachhaltig einzuführen, wird das überbetriebliche Bildungspersonal geschult.
 4. Quartal 2022
Ergebnisse und Handlungsempfehlungen werden vorgestellt, die Ergebnisse implementiert.
 April 2023
 

Die Gremien

Um ko.ve.di optimal umsetzen und steuern zu können, werden unsere Projektpartner in verschiedene Gremien eingebunden, um das Projekt mit ihrem Expertenwissen zu unterstützen.

Dabei legen wir großen Wert auf eine breit aufgestellte Besetzung aus Institutionen des Handwerks, der Arbeitnehmerseite, der Politik, der Wissenschaft und natürlich den Betrieben.

Alle Projekt-Informationen haben wir hier für Sie zusammengefasst:  Flyer ko.ve.di



Das Projekt ko.ve.di wird gefördert im Sonderprogramm ÜBS-Digitalisierung aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Das Sonderprogramm wird durchgeführt vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).



Ihre Ansprechpartnerin



BMBF_Logo



logo_bibb_800